GATE Spezifikationen

Die wesentlichen technischen und operationellen Spezifikationen von GATE sind nachfolgend aufgeführt:

Technische Spezifikationen von GATE

Gebiet der Verfügbarkeit

Testgebiet von ca. 65 km² (Kerngebiet etwa 25 km²), süd-östlich von München

Erreichbare HDOP und VDOP-Werte



Im Kerngebiet:
HDOP: < 2; VDOP 6-20 ; NB: diese Werte gelten für die reale GTS- Konstellation;
im 'Virtuellen Satelliten-Modus' werden die DOPs der tatsächlichen zukünftigen GALILEO Konstellation erreicht. VDOP 2-3 in Kombination mit GPS / GALILEO IOV / Satelliten

Positionierungs- Genauigkeit

Horizontal (E1, E5a, E5b): 10 m (2 sigma)
für HDOP < 2

Träger-Frequenzen





Alle 3 Träger-Frequenzen
werden im Testgebiet abgestrahlt:
E1: 1575.420 MHz, Bandbreite 40.92 MHz
E5: 1191.795 MHz, Bandbreite 92.07 MHz
E6: 1278.750 MHz, Bandbreite 40.92 MHz

Signal Kompatibilität



Konform zum Galileo OS SIS ICD;
Konform zum ESA SIS ICD (OS, SoL Funktionalität, C/Nav-0 Message für CS, PRS: "Noise" Signal)

Integritäts Information




'SIS integrity flag' wird mit abgestrahlt;
Funktionale Integritäts-Tests
durch beliebige Konfiguration der 'integrity flags' möglich;
Gezielte Generierung von 'Feared Events' möglich, z.B. für RAIM Test-Szenarien

Atmosphärische Gegebenheiten


Signallaufzeit-Verzögerungen durch
Iono- und Troposphäre werden in GATE realistisch emuliert ('Virtueller
Satellitenmodus').

Operationelle Spezifikationen von GATE

Dynamischer Nutzer-bereich





Maximale Geschwindigkeit: 200 km/h
Maximale Beschleunigung:
Keine abrupten Änderungen in Richtung und/oder Beschleunigung des Testfahrzeugs über 2 m/s² in Summe, bzw.:
• Maximaler Beschleunigungswert der Nutzertrajektorie in Bewegungsrichtung: 1.5 m/s²
• Maximale Änderung in der Richtung der Nutzertrajektorie (Lateral Beschleuingung): 1.5 m/s²

Umgebungsbedingungen








Aufgrund der Beschaffenheit von GATE als echte Freiluft-Testumgebung bestehen gewisse Vorgaben für die Durchführung von regulären Tests hinsichtlich der Wetterbedingungen:
• Temperaturbereich: -25 bis +55 °C; (gilt für die GATE Sendestationen auf den Bergen; entsprechend gemäßigtere Bedingungen müssen im Tal herrschen, um einen regulären GATE Betrieb sicherzustellen).
• Luftfeuchte: 20 bis 95 % (nichtkondensierend).
Ferner kann bei "signifikantem Wetter" wie Sturm, Gewitter, Starkregen, Schnee oder Hagel die Einhaltung der o.g. Spezifikationen von GATE nicht immer garantiert werden.